Freitag, 27. Oktober 2017

Früh übt sich....

Was soll ich sagen? Heute geht es mal ausnahmsweise nicht um mich oder was ich genäht habe, sondern um meine treueste Nähschülerin und Jungdesigerin M.

Sie ist 10 Jahre jung, Mode ist ihr Leben und Guido M.K. kann sich schon bald warm anziehen....

Seit über einem Jahr besucht sie meine Kurse oder kommt zur privaten Nähstunde und ist mit Feuereifer dabei. Die Entwicklung, die sie in dem Jahr gemacht hat ist vorbildlich. Anfangs mit ihrer etwas "zickigen" Nähmaschine (Luzie), kämpfte sie sich von Stunde zu Stunde durch. Oft kamen Misserfolge und auch das ein oder andere Tränchen wurde verdrückt. Aber sie biss sich durch und arbeitete sich von Stück zu Stück immer weiter zum Erfolg. Eine neue Nähmaschine war ihr größtes Glück, von da an gab es kein Halten mehr! Inzwischen muss sie schon seeeeeeehr viele selbst genähte Stücke zu Hause haben. Sie liebt das Nähen und die Mode. Im letzten laufenden Kurs hat sie sich ein wunderschönes T-Shirt selbst genäht und heute dann das: "Ich will meiner Barbie ein neues Outfit verpassen"... Bäm! Das hat erstmal gesessen, denn ich hatte noch NIE Kleidung für Puppen genäht. Für meine Wurst-Finger ist das nix, und so ließ ich mich ihr zuliebe auf das Abenteuer ein. Und was soll ich sagen? Sie wusste genau, was sie will, wie es später aussehen sollte und vor allem aus welchem Stoff es denn sein sollte.... Das Ergebnis ist überragend, und deshalb durfte das Modell  später auch ins Studio:



Ich bin überwältigt, der Rock mit einem Gummizugbund, das Oberteil als Corsage mit Abnähern in Form gebracht und die Armstulpen dazu sehen einfach wunderschön aus! Auch der Gürtel und den noch in letzter Minute fertig gestellte Hut lassen das Model erstrahlen!  

Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Jungdesignerin, und falls sie das hier liest, hoffe ich, dass auch sie ein ganzes Stück größer wird, denn Du bist heute über dich hinaus gewachsen M.!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen